PICK original ungarische Salami zwei Mittelstangen gestapelt

Herstellung

Die Herstellung steht bei PICK bis heute ganz im Zeichen traditionell bewährter Verfahren –  behutsam verbessert durch neue Techniken und viele Jahrzehnte Erfahrung in der Kunst der Veredelung.

Basierend auf dem Originalrezept des Gründers Márk Pick werden für die Original ungarische Salami nur feinste Schweinefleischteile verwendet, die händisch von Sehnen befreit und in einem Cutter fein zerhackt werden. In einem großen Mischer wird durch Zugabe eines genau festgelegten Anteil von feinem Schweinespeck und der seit 1869 überlieferten geheimen Gewürzmischung die rötliche Paste vorbereitet, welche anschließend in einen Kunstdarm gefüllt wird. In einer Räucherkammer wird das Wurstgut nun für 2 Wochen schonend über schwelendem Feuer kalt geräuchert. Hier kommt sorgfältig ausgewähltes Buchenholz zum Einsatz, welches ganze 2 Jahre lang getrocknet wurde und für die unverwechselbare Rauchnote der PICK Original ungarischen Salami verantwortlich ist. In speziellen Reifekammern startet ein langer und intensiver Reifungsprozess, welcher bis zu 100 Tagen andauert. In dieser Zeit trocknet die Salami solange bis sie ihr volles, einzigartiges Aroma entwickelt hat. Damit sich an der Oberfläche der natürliche, weiße Edelschimmel bilden kann, der für Aussehen und Geschmack unverzichtbar ist, werden die Salamistangen Stück für Stück vom Salamimeister persönlich inspiziert und aufwendig von Hand gebürstet. Dadurch wird erreicht, dass nur die gewünschten Edelschimmelkulturen auf der Oberfläche verbleiben und sich optimal verteilen.

In seinem 60m hohen Reifeturm mit seinen 32 speziellen Reifekammern produziert PICK ca. 3 Mio. Salamistangen pro Jahr.